0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Volkswagen

Die verpflichtende Elektroauto-Quote für Autohersteller in China hat die Industrie in Aufruhr versetzt. Medienberichten zufolge hat die EU-Kommission nun ähnliche Pläne ausgearbeitet, über die gerade diskutiert wird. Eine offizielle Bestätigung des Berichts gibt es noch nicht, seitens der EU heißt es bislang nur, man prüfe verschiedene Optionen.

Fest steht, dass die EU handeln muss, wenn die verfolgten Klimaziele erreicht werden sollen: bis 2030 sollen die Treibhausgas-Emissionen um 40 Prozent reduziert werden im Vergleich zu 1990. Eines der großen Herausforderungen dabei ist der Straßenverkehr, der für fast 20 Prozent des Ausstoßes verantwortlich ist - und der weiter wächst. Angesichts der jüngsten Skandale ist das Vertrauen der Politik in Absichtserklärungen der Autoindustrie offenbar gesunken.

Das offenbar diskutierte Szenario sieht vor, dass die Autohersteller verpflichtet werden könnten, ab 2025 bestimmte Anteile emissionsarmer und -freier Fahrzeuge zu produzieren. Ende des Jahres will die EU neue Regelungen zur CO2-Reduktion verkünden, evtl. mit dieser Maßnahme. In China soll ein ähnliches System bereits ab kommendem Jahr in Kraft treten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

15.06.2017 - 09:50

Es herrscht Verwirrung um die Elektroauto-Quote in China: Nachdem die Bundesregierung erst vor wenigen Wochen nach Gesprächen mit der chinesische Regierung eine Entschärfung der ursprünglich bereits für 2018 geplanten Elektroauto-Quote angekündigt hat, kursiert nun eine gegenteilige Meldung im Netz.

28.02.2017 - 09:57

Offenbar ist es Kanzlerin Merkel gelungen, bei Chinas Führung eine Abschwächung der angekündigten Elektroauto-Quote für Autohersteller zu erreichen – die Pläne hatten bei der deutschen und europäischen Automobilindustrie für Entsetzen gesorgt. Bereits ab kommendem Jahr hätten VW und Co 8 Prozent Elektroautos und Plug-ins verkaufen müssen, ab 2019 dann 10 Prozent und ein Jahr später 12 Prozent – kaum machbar für die deutschen Hersteller.

08.08.2017 - 04:01

Bisher werden die Elektroautos bei BMW getrennt von den Verbrennern gebaut: für den i3 und den i8 gibt es in Leipzig je eine eigene Produktionslinie. Künftig soll die Elektroauto-Produktion bei BMW aber nicht mehr separiert ablaufen, so BMW-Produktionsvorstand Oliver Zipse laut Automobilwoche.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!