0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Volkswagen

Am Vorabend der IAA hat der VW-Konzern die "Roadmap E" vor- und damit unter Beweis gestellt, dass er es Ernst meint mit der umfassenden Elektrifizierung. Bis 2025 sollen 80 neue Elektrofahrzeuge aller Konzernmarken auf den Markt gebracht werden. Mehr als 20 Milliarden Euro will Volkswagen für die Industrialisierung der Elektromobilität bereitstellen.

Unter den 80 neuen E-Modellen sollen rund 50 reine Elektroautos und 30 Plug-in-Hybride sein. Bis 2030 soll dann die gesamte Modellpalette elektrifiziert sein und von jedem der rund 300 Konzernmodelle mindestens eine elektrifizierte Variante zur Verfügung stehen. Bis auf weiteres sollen aber Verbrenner im Programm bleiben, erklärte Volkswagen.

50 Milliarden für Batterien

Die E-Offensive steigert den Bedarf an Batterien, für die Ausstattung der eigenen E-Flotte benötigt der Konzern bis 2025 eine Batteriekapazität von mehr als 150 GWh pro Jahr, was etwa der Jahreskapazität von mindestens 4 „Gigafactories" für Batteriezellen entspricht. Um dies umsetzen zu können, hat das Unternehmen weltweite Auftragsvolumen von 50 Milliarden Euro ausgeschrieben. 

„Wir haben verstanden und wir werden liefern. Das ist keine unverbindliche Absichtserklärung, sondern eine Selbstverpflichtung, an der wir uns ab heute messen lassen. Die Transformation in unserer Industrie ist durch nichts aufzuhalten. Wir werden diese Transformation anführen", erklärte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, beim Konzernabend zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

16.11.2017 - 07:52

Volkswagen intensiviert sein Engagement auf dem chinesischen Markt und will bis 2025 gemeinsam mit Partnern 10 Milliarden Euro in die Entwicklung und Produktion neuer Elektrofahrzeuge investieren. Somit sollen bis zum Jahr 2025 statt wie bisher vorgesehen 15 nun 40 Elektrofahrzeug-Modelle in China auf den Markt kommen.

30.05.2016 - 10:02

Volkswagen will in den kommenden Jahren nicht nur Hybridversionen seiner Modelle auflegen, sondern auch einige neue Elektroautos auf den Markt bringen. Ganz freiwillig geschieht das nicht: Der politische Druck auf die Autoindustrie werde weiter wachsen, erklärte VW-Chef Matthias Müller laut FAZ.

17.06.2016 - 10:03

Bereits mehrfach hat Volkswagen bekräftigt, in naher Zukunft zum führenden Elektrofahrzeughersteller zu werden. Mit der gestern vorgelegten "TOGETHER – Strategie 2025", die – angesichts der Krise notgedrungen - den größten Veränderungsprozess in der Geschichte des Unternehmens einleiten soll,  hat der Automobilkonzern dieses Ziel nochmals untermauert.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!