0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Die Wechselakkus können vielseitig eingesetzt werden.
Greenpack GmbH

Die Wechselakkus können vielseitig eingesetzt werden.

Die Idee des Weschselakkus könnte ein Revival erleben. In Berlin ist der Startschuss für ein neues Kooperationsprojekt gefallen, welches eine neue Infrastruktur mit Automaten errichten will, die standardisierte Wechselakkus enthalten. Diese sollen in verschiedenen Anwendungen und Branchen zum Einsatz kommen.

Das Projekt wird von der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, dem Bundesverband solare Mobilität BSM, dem Bundesverband Energiespeicher BVES und dem Berliner Startup GreenPack mobile energy solutions GmbH, welches das Wechselakku-System konzipiert hat, durchgeführt. In einem Feldversuch mit zunächst 5 Wechselautomaten soll das System nun getestet werden.

Idee stößt auf offene Ohren

Die handlichen Akkus können laut GreenPack bspw. in E-Lastenrädern und Gartenmaschinen sowie als Hausstromspeicher zum Einsatz kommen. Zum Projektstart initiierten die Kooperationspartner einen offenen Initial-Workshop, an dem laut Tobias Breyer von GreenPack branchenübergreifendes Interesse bestand, viele Teilnehmer hätten sich Stationen in ihrer Nähe gewünscht.

"Das überwältigende Interesse und die große Bereitschaft zur Teilnahme verdeutlichen das enorme Potenzial unseres systemübergreifenden Ansatzes. Umso wichtiger ist es, die Early Adopter zu vernetzen und schnell Rahmenbedingungen zu schaffen, die den großflächigen Einsatz dieser intelligenten und nachhaltigen Technologie ermöglichen", so Breyer.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

16.02.2018 - 07:42

Als eine der großen Herausforderungen der Elektromobilität gilt die begrenzte Reichweite von Elektrofahrzeugen im Verbund mit vergleichsweise langen Ladezeiten. Eine Lösung bieten bspw. Wechsel-Akkus. Ein neues Pilotprojekt zur gemeinsamen Nutzung standardisierter Akku-Module will die Vorteile und Anwendungsgebiete dieses Konzeptes ausloten.

04.04.2018 - 08:15

Der taiwanische Rollerhersteller Kymco hat eine Elektrooffensive angekündigt: in den nächsten 3 Jahren sollen nicht nur 10 E-Scooter-Modelle mit neuem Batteriekonzept auf den Markt kommen, sondern auch in vorerst 20 Ländern eine neuartige Ladeinfrastruktur aufgebaut werden.

08.12.2017 - 09:27

Das Berliner Wechselakku-Startup Greenpack stellt sich neu auf und firmiert künftig unter dem Namen GreenPack mobile energy solutions GmbH. Unter dem Geschäftsführer Dr. Christian Speidel soll nun die serienmäßige Produktion und Vermarktung des GreenPack Wechselakkus sowie der Aufbau eines GreenPack Eco-Systems an ausgewählten Standorten forciert werden. Dafür sucht Greenpack in naher Zukunft auch weitere strategische Investoren.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz