0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Daimler

Daimler und der US-amerikanische Fahrtenvermittler Uber haben eine Absichtserklärung zur "Zusammenarbeit bei Bereitstellung und Betrieb selbstfahrender Fahrzeuge" unterzeichnet. Demnach will der Autobauer im Rahmen der Kooperation in den nächsten Jahren autonom fahrende Mercedes-Benz Pkw u.a. auch auf der globalen Plattform von Uber anbieten.

Damit ist Daimler nach eigenen Aussagen der erste Automobilhersteller, der das Angebot von Uber, über deren Service-Plattform selbstfahrende Fahrzeuge anzubieten, annimmt. Daimler will mit dieser Zusammenarbeit die Bereiche „shared“ und „autonomous“ weiterentwickeln, die zwei wesentliche Bestandteile der neuen Unternehmensstrategie CASE (Connected, Autonomous, Shared & Services, Electric) bilden.

Uber testet bereits autonome Autos in den USA

Mit seiner Advanced Technology Group hat Uber eine Engineering-Gruppe für autonomes Fahren aufgebaut, die selbstfahrende Fahrzeuge auf US-Straßen testet. Daneben gibt es bei Uber die Geschäftseinheit Otto, die für selbstfahrende Lkw zuständig ist. Derzeit ist der Anbieter von Fahrdienstleistungen in 74 Ländern aktiv.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

04.01.2016 - 12:21

Vor rund einem Jahr hat Daimler sein 2 Milliarden Euro schweres Ecoluxe Projekt bekanntgegeben, in dessen Rahmen 4 reine Elektroautos – 2 Limousinen und 2 SUV's - entwickelt werden, die dem Platzhirschen Tesla kräftig Konkurrenz machen sollen.

26.03.2015 - 12:18

Mercedes hat kürzlich eine "Plug-in-Offensive" angekündigt (eMobilitätOnline berichtete), die jetzt ins Rollen kommt. Nach dem C 350 e wird nun auch die GLE-Klasse elektrifiziert und somit eine direkte Konkurrenz zu dem für Herbst geplanten Plug-in-SUV von BMW geschaffen (eMobilitätOnline berichtete).

03.06.2016 - 09:41

Die Nachfrage nach Elektroauto-Batterien steigt ständig und auch dem Markt für stationäre Batteriespeicher soll nach Ansicht vieler Experten eine glänzende Zukunft beschieden sein. Mit der Gründung der Mercedes-Benz Energy GmbH mit Sitz in Kamenz/Sachsen will die Daimler AG nach eigenen Angaben ihr Kompetenznetzwerk im Bereich der Lithium-Ionen-Batterieanwendungen ausbauen.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!