Freitag, 08 Dezember 2017 10:27

Wochenrückblick KW49: Wechselakkus +++ Subventionssturz +++ Entwicklungszusammenarbeit

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Wochenrückblick KW49: Wechselakkus +++ Subventionssturz +++ Entwicklungszusammenarbeit GreenPack mobile energy solutions GmbH

Das Berliner Wechselakku-Startup Greenpack stellt sich neu auf und firmiert künftig unter dem Namen GreenPack mobile energy solutions GmbH. Unter dem Geschäftsführer Dr. Christian Speidel soll nun die serienmäßige Produktion und Vermarktung des GreenPack Wechselakkus sowie der Aufbau eines GreenPack Eco-Systems an ausgewählten Standorten forciert werden. Dafür sucht Greenpack in naher Zukunft auch weitere strategische Investoren.

Ausgezeichnet: der Elektroantrieb eTransport von BPW erhält den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit in der Kategorie Nutzfahrzeugkomponenten. Bereits im Oktober hatte der innovative Achsantrieb den Energy Award verliehen bekommen.

Der österreichische Öl- und Gas-Konzern OMV hat wie angekündigt 40 Prozent des österreichischen Ladenetzbetreibers SMATRICS übernommen – die restlichen Anteile halten Verbund (40 Prozent) und Siemens (20 Prozent).

Das Elektroauto-Startup e.GO Mobile aus Aachen hat eine strategische Partnerschaft mit dem Automobil-Zulieferer REHAU geschlossen. Gegenstand der Kooperation ist die Weiterentwicklung des e.GO-Projektes und eine Zusammenarbeit am geplanten e.GO Mover.

Offenbar plant Daimler, die Mercedes A-Klasse im kommenden Jahr auch mit Plug-in-Hybridantrieb auf den Markt zu bringen. 

An einem spannenden Elektrofahrzeug-Projekt arbeitet EU-LIVE unter maßgeblicher Beteiligung von PSA.

In Deutschland kamen im vergangenen Monat 3.031 reine Elektroautos neu auf die Straßen – Topseller im November war der smart ed, gefolgt vom e-Golf

In den USA wurden im gleichen Zeitraum 8.440 E-Autos abgesetzt. Mit knapp 3.000 Verkäufen war der Chevy Bolt EV mit Abstand das beliebteste Elektroauto in den Staaten.

Nachdem in den Niederlanden die Subventionen für Plug-in-Hybride ausgelaufen sind, ist der entsprechende Absatz bei BMW "drastisch" eingebrochen

Die missglückte "Langzeitmiete" eines Tesla Model X durch Daimler sorgte vor einigen Tagen für Aufsehen. Der Schaden inkl. Wertverlust soll fast 18.000 Euro betragen, ein peinlicher Vorgang für Daimler. Und für die Autovermietung Sixt könnte dieser Vorfall auch noch Folgen haben... 

Mega-Kooperation: In China wollen die 3 Autoriesen Changan, Dongfeng und FAW gemeinsam Elektroauto-Plattformen und -Antriebe entwickeln

Der E-Carsharinganbieter my-e-car feiert seinen 3. Geburtstag. Das Gemeinschaftsunternehmen von Energiedienst sowie Stadtmobil Südbaden hat heute 70 Renault ZOE in 19 badischen Städten stationiert.

Ähnliche Artikel

  • Mercedes: verspäteter Start in die Elektromobilität? Mercedes: verspäteter Start in die Elektromobilität?

    Mercedes hat auf der Detroit Auto Show 2018 erstmals die Neuauflage seines Klassikers G-Klasse präsentiert. Mit schweren SUV hat der Autobauer Erfolg, die Stuttgarter verkaufen immer mehr Fahrzeuge aus diesem Segment. Was die Vorstandsetagen einerseits erfreut, erweist sich andererseits aber auch als Problem.

  • Elektroautos: Ford legt noch einen drauf Elektroautos: Ford legt noch einen drauf

    Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit hat der US-Autobauer Ford eine massive Aufstockung seiner Investitionen in die Elektromobilität verkündet. 11 Milliarden US-Dollar sollen nun bereit stehen, um bis 2022 rund 40 Elektrofahrzeug-Modelle auf den Markt bringen zu können. Damit will Ford seine eMobility-Investitionen im Vergleich zu vorherigen Ankündigungen mehr als verdoppeln.

  • BikeSharing-Startup LimeBike erweitert Flotte um Pedelecs BikeSharing-Startup LimeBike erweitert Flotte um Pedelecs

    LimeBike wird in diesem Jahr E-Bikes in seine BikeSharing-Flotte in den USA integrieren. Wie das Unternehmen auf der CES 2018 in Las Vegas bekannt gegeben hat, sollen ab Januar unter anderem an den Standorten Miami, Seattle, San Francisco sowie Südkalifornien zwischen 4.000 und 5.000 Strom betriebene Fahrräder ausleihbar sein. Die Räder sind weiterhin via GPS auffindbar und nicht an Stationen gebunden.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!