Mittwoch, 11 Oktober 2017 11:10

„Produktionshölle“: Schafft Tesla mit dem Model 3 den Durchbruch?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Tesla Model 3 Tesla Model 3 Tesla

Nicht nur Tesla setzt große Erwartungen in das Model 3, manche Analysten verknüpfen den Erfolg des neuen Elektroautos gar mit der Zukunft des Unternehmens. Umso mehr werden die aktuellen Produktionsprobleme des kalifornischen Elektroauto-Bauers genauestens verfolgt. Selbst Elon Musk sprach von einer „Produktionshölle“.

Die Produktion des Model 3 weist große Anlaufschwierigkeiten auf: von den geplanten 1.500 Fahrzeugen sind im 3. Quartal 2017 nur 260 vom Band gelaufen. Analysten des Bankhauses Barclay sehen bereits das „revolutionäre Image“ von Tesla in Gefahr und warnen davor, dass Tesla mit dem Model 3 den „iPhone-Moment“ verpassen könnte, wenn die Produktionsschwierigkeiten nicht bald behoben werden können. Ebenso sei das ein schlechtes Zeichen an die Investoren, auch der Aktienkurs verzeichnete einen Rückgang.

Präsentation des Tesla Semi-Trucks erneut verschoben

Der Tesla-Chef dementierte einen Bericht des Wall Street Journals, wonach das Model 3 manuell produziert werde, indem er ein kurzes Video auf Instagram postete, das Produktionsroboter im Einsatz zeigt.

Die Probleme bei der Model 3 Produktion sind auch der Grund dafür, dass die Präsentation des Tesla Trucks nun schon zum zweiten Mal verschoben wurde, diesmal auf Mitte November. Das Model 3 habe aktuell Priorität, erklärte Musk. Zudem will Tesla für gute Schlagzeilen sorgen, indem es Hurrikan-Betroffene mit Batteriepacks versorgt, was ebenso Kapazitäten binde.

Ähnliche Artikel

  • Wochenrückblick KW49: Wechselakkus +++ Subventionssturz +++ Entwicklungszusammenarbeit Wochenrückblick KW49: Wechselakkus +++ Subventionssturz +++ Entwicklungszusammenarbeit

    Das Berliner Wechselakku-Startup Greenpack stellt sich neu auf und firmiert künftig unter dem Namen GreenPack mobile energy solutions GmbH. Unter dem Geschäftsführer Dr. Christian Speidel soll nun die serienmäßige Produktion und Vermarktung des GreenPack Wechselakkus sowie der Aufbau eines GreenPack Eco-Systems an ausgewählten Standorten forciert werden. Dafür sucht Greenpack in naher Zukunft auch weitere strategische Investoren.

  • Uniti enthüllt innovatives Joystick-Elektroauto Uniti enthüllt innovatives Joystick-Elektroauto

    Gestern wurde der Uniti One vorgestellt, das erste Elektroauto des schwedischen Startups Uniti. Das futuristische Kompakt-Elektroauto will nichts weniger als neue Maßstäbe in den Bereichen Nachhaltigkeit, Sicherheit und Komfort setzen – und das bei einem Preis von unter 20.000 Euro. Das Leichtbaufahrzeug soll in Landskrona, Schweden, produziert und ab 2019 ausgeliefert werden.

  • Produktionsstart für das Elektroauto NEVS 9-3 EV Produktionsstart für das Elektroauto NEVS 9-3 EV

    Den Autohersteller Saab gibt es nicht mehr, aber das Modell 9-3 lebt in dem neuen Elektroauto von NEVS unverkennbar weiter. Das Saab-Nachfolgeunternehmen National Electric Vehicle Sweden hat nun im chinesischen Tianjin die Produktion des NEVS 9-3 EV gestartet. Offenbar wurde das im Sommer dieses Jahres auf der CES Shanghai präsentierte, dynamischer designte Konzept noch nicht in die Produktion überführt, der aktuelle NEVS 9-3 EV erinnert wieder stärker an ältere Entwürfe.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Beratung Elektromobilität

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!