Montag, 26 Juni 2017 00:10

E-Autoquote bald auch in Europa?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Auch in Europa könnten Hersteller bald eine E-Autoquote auferlegt bekommen. Auch in Europa könnten Hersteller bald eine E-Autoquote auferlegt bekommen. von Michael Movchin/CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons.

Die in China geplante E-Autoquote, welche Pkw-Hersteller zur Herstellung eines steigenden Anteils an Strom betriebenen Fahrzeugen verpflichtet, ist schon seit einiger Zeit ein viel diskutiertes Thema. Aber auch innerhalb der EU gibt es anscheinend Bestrebungen, den Autobauern gesetzliche Vorgaben zu machen, damit das Thema E-Mobilität in Europa endlich in Schwung kommt.

Wie das Energie-Newsportal Energate berichtet, plant die EU Kommission bis Ende des Jahres eine Reihe neuer Gesetze zur Reduktion von CO2-Emissionen. Dazu könnte auch eine E-Autoquote gehören, die Volkswagen, BMW, Daimler und Co. eine bestimmte Absatzmenge an Elektroautos vorschreibt. Dies gab Dagmara Koska aus dem Kabinett des für die Energieunion zuständigen EU-Kommissars Maros Sefcovic kürzlich in Brüssel bekannt.

Nach Aussage des europäischen Verbandes für Elektromobilität Avere würde sich die Automobilindustrie nicht unbedingt gänzlich gegen ein solches gesetzliches Vorhaben sperren. So würden selbst Vertreter von Volkswagen einer Quote relativ gelassen entgegen blicken, heißt es.

Ähnliche Artikel

  • Halbjahresbilanz: Elektroauto-Verkäufe in Europa um rund 50 Prozent gestiegen Halbjahresbilanz: Elektroauto-Verkäufe in Europa um rund 50 Prozent gestiegen

    Rund 450.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride sind im ersten Halbjahr 2017 in Europa verkauft worden. Das haben die Analysten von Inovev errechnet. Somit ist die Nachfrage nach E-Autos im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 47 Prozent gestiegen. Das beliebteste Modell mit Stecker dürfte einige vielleicht überraschen.

  • Plus 49 Prozent: Elektroauto-Verkäufe in Europa steigen Plus 49 Prozent: Elektroauto-Verkäufe in Europa steigen

    Auch wenn es langsam geht: es ist ein deutlicher Aufwärtstrend. Im ersten Quartal 2017 wurden in Europa der European Automobile Manufacturers Association zufolge fast 50 Prozent mehr rein batteriebetriebene Elektroautos (24.592) verkauft als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Damit haben die reinen Stromer die Plug-in-Hybriden ausgestochen, deren Verkaufsanteil lediglich um 13 Prozent (21.644) gewachsen ist.

  • Studie: E-Bike Förderung in Europa noch ausbaufähig Studie: E-Bike Förderung in Europa noch ausbaufähig

    Die European Cyclists' Federation (ECF) sieht große Potentiale für Wirtschaft, Umwelt oder Gesundheit in der häufigeren Nutzung des Fahrrades. Allerdings fehlen nach Aussage der neuen Studie  "Electromobility for all - Financial incentives for e-cycling" in vielen europäischen Ländern finanzielle Anreize, um die Ausbreitung von E-Bikes weiter beschleunigen zu können. Die ECF stellt in ihrem Bericht  konkrete Handlungsempfehlungen und Positivbeispiele vor: Unter anderem hat sich Österreich mithilfe staatlicher Subventionen zu einem der größten Märkte für E-Bikes in Europa entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!