Welche Risiken können beim Ladevorgang von Elektroautos auftreten und wie kann man diese vermeiden? Dieser Frage ist der SGS-TÜV im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nachgegangen. Das Forschungsprojekt soll dazu beitragen, Ladeverfahren sicherer zu gestalten und damit einen Beitrag zum Durchbruch der Elektromobilität leisten.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Die Erforschung und Entwicklung innovativer, effizienter elektrischer Antriebssysteme kostet Geld. Insbesondere die von den Forschungsinstituten benötigten Entwicklungswerkzeuge sind sehr kostenintensiv. Daher hat sich vor wenigen Tagen die Hochschule Esslingen mit 4 Partnern zum Labornetzwerk XiL-BW-e zusammengeschlossen, um eine virtuelle Brücke zwischen räumlich verteilten Prüfständen zu schlagen.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Bereits am 24. Juni eröffnete das neue, von der Fraunhofer Academy finanzierte Lernlabor des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen. Ziel ist die praxisnahe Weiterbildung im Bereich Elektromobilität.

Freigegeben in Ausbildung

Heute wird das Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) der Technischen Universität Ilmenau eingeweiht. Den Wissenschaftlern stehen in dem neuen Gebäude mit zwei Großprüfständen, technologischen Laboren und unterschiedlichen komplexen Simulationsumgebungen hochmoderne Forschungsmöglichkeiten zur Entwicklung von innovativen Fahrzeugkonzepten auf dem Gebiet der nachhaltigen Mobilität zur Verfügung.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Siemens hat im fränkischen Erlangen einen neuen Entwicklungs- und Fertigungsstandort für die Elektromobilität eingeweiht, der den schönen Namen "eCar Powertrain Systems" trägt. Im neuen Entwicklungs- und Fertigungsstandort, in den der Konzern einen zweistelligen Millionenbetrag investiert hat, werden künftig auf 1.200 m² Umrichter für Hybrid- und Elektroautos produziert.

Freigegeben in Wirtschaft

Gestern eröffnete das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF das neue "Zentrum für Systemzuverlässigkeit / Elektromobilität ZSZ-e". Das Gebäude beherbergt neben Laborflächen, Büros und Seminarräumen auch modernste Prüfanlagen.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Kassel präsentiert auf der Düsseldorfer Messe „Energy Storage 2015“ neu entwickelte Features für sein bewährtes Batteriesimulationsmodell.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Marder können im Motorraum bekanntermaßen durch ihre Beißfreudigkeit Schäden anrichten. Gerade in Elektroautos kann so ein Bissschaden richtig teuer werden – ein neuer Kabelbaum kann die Brieftasche mit mehreren tausend Euro belasten. Bisher gibt es kaum zuverlässige, günstige Methoden, die kleinen Tierchen aus dem Motorraum fernzuhalten.

Das JRC errichtet in Ispra, Italien, ein neues Elektromobilitäts-Labor, dessen Fassadengestaltung schon auf den ersten Blick seinen Zweck preisgeben soll.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Künftig wird die Ladung von Elektroautos und Plug-in-Hybriden über eine weltweit standardisierte, vereinheitlichte Schnittstelle erfolgen, die eine Leistungs- und Datenverbindung nach der Norm IEC/ISO 15118 beinhaltet. Das unabhängige Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) hat nach eigenen Angaben nun erfolgreich eine neue Testumgebung entwickelt, die es sowohl für das Wechsel- als auch für das Gleichstrom-Laden ermöglicht, die Kommunikation zwischen Elektrofahrzeug und Ladesäule unabhängig voneinander zu prüfen.

Seite 1 von 2

Premiumanbieter der Woche

 Mobile Ladegeräte

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!